DE   EN

Der neue Nepal-Kalender 2017 ist da!

"Wir gehören zu denen, die auf der Sonnenseite stehen. Wir erfahren, zu welchen Taten der menschliche Geist fähig ist. Und wir haben gesehen, wie dieser Geist Nationen und Kontinente verwandelt. Schauen wir auf die Kinder der Welt, so geschieht das mit den Augen von Menschen, die fest daran glauben, dass sich etwas zum Guten verändern kann - wenn wir nur mutig genug sind, unserem Traum zu folgen. Schauen wir auf die Kinder der Welt, so sehen wir auch, dass so viele junge Leben verschwendet werden durch Armut, Gewalt oder Krankheit. Trotz allen Überflusses sehen wir sie ihrer Zukunft beraubt und ihre Fähigkeiten verschwendet, weil sie keinerlei Bildung erhalten haben."
Nelson Mandela (Friedensnobelpreis 1993)


Im Jahr 2000 startete das Nepal Schulprojekt - Zukunft für Kinder - e.V. mit einem Kindergarten für 26 Kindern von Teppichknüpfern in Nepal, die am Rande des Existenzminimums lebten. Heute unterstützen wir drei staatliche Schulen mit angeschlossenen Kindergärten, zwei Schulbibliotheken und einen Gesundheitsposten in Dadhikot, Distrikt Bhaktapur, sowie ein großes Bildungsprojekt in Humla, der nordwestlichsten Region Nepals. Ebenfalls unterstützen wir den Aufbau eines Naturschutzgebietes und fördern mit verschiedenen Aktionen und Projekten die Kultur und die Traditionen im Kathmandu Tal. Hinzu kommt, dass wir seit dem schweren Erdbeben am 25. April 2015 und den unzähligen Nachbeben in die Wiederaufbauarbeiten in Dadhikot involviert sind.

Ziel der Arbeit ist eine nachhaltige Entwicklung in Nepal zu fördern, die von staatlichen Einrichtungen, lokalen Kommunen und den Menschen in Nepal getragen und vorangetrieben werden. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern sowie staatlichen und privaten Gönnern des Nepal-Schulprojekts können so aus den Ideen und Initiativen des Nepal-Schulprojekts und den Nepalesen Projekte entstehen, die ganz auf dem Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ beruhen.